Badminton - ab sofort Kinder- & Jugendtraining. +++++ Präventionsprogramm: Giganten des Sports. +++++ Neu bei uns: Gesundheitssport. +++++

Ein gelungener Saisonauftakt zur 12. „Hartmut Riegert“-Schülergala

Am 1. Mai lud der SV Großbardau zur 12. „Hartmut Riegert”-Schülergala in das Stadion der Freundschaft nach Grimma ein. Für viel Leichtathleten der Region Leipzig und angrenzenden Kreisen ist es alljährlich die erste Möglichkeit zur Standortbestimmung nach dem Wintertraining und den absolvierten Trainingslagern im Frühjahr. Vom Sparkassenleichtathletik Team des SSV 1952 Torgau nutzten dreißig Sportler die Möglichkeit sich in den verschiedenen Lauf/Sprung/Wurfdisziplinen sowie im Dreikampf der Alterklasse U10 zu testen. Die Bilanz nach einem langen Wettkampftag konnte sich sehen lassen. Mit 45 Top 6 Platzierungen und davon 29 Medaillen war es ein erfolgreicher Saisonauftakt für Athleten, Trainer und mitgereisten Eltern.

Landeseinzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren

Am vergangenen Wochenende fanden die diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren statt. Die Senioren A mussten ihren Vorlauf beim Kegelverein in Falkenstein spielen. Die Seniorinnen C traten in Mittweida an. Die Wettkämpfe  bei allen Seniorenaltersklassen mussten über  120 Wurf  (15Volle/15 Abräumer pro Bahn) gespielt werden.

Vom SSV 1052 Torgau hatten sich bei den Senioren A (Ü50) Uwe Langbein und bei den Seniorinnen C (Ü70)  Helene Anders, aufgrund ihrer guten Leistungen bei den Bezirkseinzelmeisterschaften, qualifiziert.
Uwe Langbein kam bei seinem Vorlauf am Samstag  in Falkenstein auf insgesamt 539 Kegel (374 Valle / 165 Abräumer).  Diese reichten leider nicht aus, den Endlauf am Sonntag in Mittweida zu erreichen. Uwe belegte demzufolge von den 20 Startberechtigten Platz 15.
Helene Anders, welche ihren Vorlauf bereits am Freitag in Mittweida spielte, erreichte 503 Kegel (Volle 363 Abräumer 149). Mit diesem Ergebnis belegte Helene nach dem Vorlauf Platz 6 und war somit beim Endlauf am Sonntag, wieder in Mittweida, startberechtigt.
Beim Endlauf zeigte Helene Anders ihr ganzes Können im Kegelsport. Sie spielte ausgezeichnete 547 Kegel ( 363 Volle 184 Abräumer) und wurde mit einem Gesamtergebnis von 1050 Kegel Landeseinzelmeisterin bei den Seniorinnen C.
Damit ist Helene Anders, wie schon im Jahr 2014, startberechtigt bei den Deutschen Meisterschaften, welche in diesem Jahr in Sangerhausen, vom 27.05.2016 - 29.05.2016,  ausgetragen werden.

Der Vorstand der Abteilung Kegeln gratuliert Helene Anders zu diesem tollen Erfolg und wünscht „GUT HOLZ“ bei den Deutschen Meisterschaften.

Motivation durch Dreisprung Vize-Weltmeister

Mehrsprungcup2016Mehrsprungcup-Talentschau in Chemnitz ausgetragen

Im Sog der sächsischen Dreisprung-Erfolgswelle bei der WM in Portland stellten am vergangenen Freitag etwa siebzig sprungbegabte Athletinnen und Athleten aus Sachsen und Thüringen im Chemnitzer Sportforum, beim Mehrsprungcup der U14-U18 ihr Können unter Beweis. Das Sparkassen-Leichtathletik-Team vom SSV 1952 Torgau war hier mit fünf Talenten vertreten. In einer hochtechnisierten Veranstaltung wurde neben dem bewerteten Fünfer-Sprunglauf eine ganze Reihe wissenschaftliche Daten mit dem Know-how des IAT Leipzig (Institut für angewandte Trainingswissenschaften) gefilmt, gemessen und erfasst. Unter den Augen der beiden Vize-Weltmeister von Portland, Kristin Gierisch und Max Hess, welche auch alle Siegerehrungen durchführten sowie Harry Marusch (Bundestrainer Dreisprung), waren alle Athleten besonders motiviert um große Weiten zu erzielen. Alle fünf Torgauer Athleten erreichten in den jeweiligen Altersklassen achtbare Ergebnisse. Für die vorderen drei Plätze reichte es bei Gabriela Astaschow (W16) mit 15,20m und bei den Jungen mit Lukas Winkler (M14) 15,80 m und Lucien Hille (M15) mit 15,75 m leider noch nicht bis auf das Siegerpodest. Sehr groß war die Freude bei Nele Erdmann (W12). Sie belegte mit einer Weite von 13,15 m Platz 2 und freute sich über die Ehrung durch die beiden Vize-Weltmeister. Ihre Schwester Jule Erdmann (W14) ging nach den kürzlich absolvierten Trainingslagern der LVS-Springer (Rabenberg und Magaluf/Mallorca) als Favoritin an den Start. Mit herausragenden 17.20 m deklassierte sie das Teilnehmerfeld ihrer Altersklasse deutlich und erzielte damit die zweitbeste Weite aller Altersklassen. „Na Das war doch was!“ so erntete Jule gleich nach ihrem weitesten Sprung ein dickes Lob und Anerkennung von Vize-Weltmeisterin Kristin Gierisch. Welch ein Ansporn für die nächsten Aufgaben.

Trainingslager Zinnowitz 2016

Torgauer Leichtathleten bereiten sich an der Ostsee auf die neue Saison vor

Ferien zum ausruhen und erholen? Nicht für die Leichtathleten des SSV Torgau. Am Dienstag nach Ostern machten sich 37 Athleten und Trainer auf den Weg ins Trainingslager nach Zinnowitz auf der Sonneninsel Usedom. Nach einer äußerst regnerischen Fahrt erreichte man die Sportschule gut gelaunt und auch der Regen verzog sich. Zum Auspacken der Koffer blieb nur wenig Zeit, da die erste Trainingseinheit bereits nach dem Mittagessen anstand. Gemeinsam wurde die Gegend erkundet und eine erste Prise Ostseeluft geschnuppert. An den folgenden Tagen konnten sich alle Athleten bei täglich 4 Trainingseinheiten so richtig auspowern. Ein vom Trainerteam abwechslungsreich gestaltetes Trainingsprogramm ließ Langeweile garnicht erst aufkommen. Wie in jedem Jahr wurde der Tag mit dem Aufwärmen im Pinienwald und einem Bad der ganz Mutigen in der 4 Grad „warmen“ Ostsee begonnen. Danach ging es unter die warme Dusche, um anschließend das Frühstücksbuffet zu plündern. Ein Besuch der Bernstein-Therme gehörte, wie auch in den letzten Jahren, ebenfalls wieder zum Programm.

Endlauf Bezirkseinzelmeisterschaften 2016

Am vergangenen Wochenende fand auf der Sechsbahnanlage in Bennewitz der Endlauf zu den diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften aller Klassen, außer U14/U18, statt.

Für den SSV 1952 Torgau waren folgende Sportfreundinnen und Sportfreunde am Start:

U23 weiblich: Helen Brokowa
Seniorinnen C: Helene Anders
Seniorinnen B: Heidemarie Pabst
Senioren A: Uwe Langbein und Dietmar Ryll
Senioren B: Peter Reihard