Kegeln: SSV 1952 Torgau I  - TSV Rot Weiß 90 Brandis I

1.Bezirksliga Herren Staffel II

SSV 1952 Torgau I     -     TSV Rot Weiß 90 Brandis I     (3299)     6     -     2     (3260)

Der TSV Rot Weiß 90 Brandis war Gast beim Heimspiel des SSV 1952 Torgau in der Kegelsportstätte „Sanssouci“.

Nachdem die SSV-Mannschaft ihr Auswärtssiel vom vergangenen Wochenende beim SV Leipzig 1910 siegreich gestallten konnte, wollte man auch im zweiten Heimspiel der Saison die Punkte in Torgau belassen. Dass dies keine einfache Aufgabe werden würden, war der Torgauer Mannschaft bewusst, da den Brandiser die Torgauer Bahn keine Unbekannte ist.

Im Starterpaar des SSV kamen Tobias Hanke und Jens Günther zum Einsatz. Sie spielten gegen Sven Heller und Jörg Nickel. Jens gewann sehr stark die erste Bahn. Danach wollte es bei ihm nicht so richtig laufen, was bedeutete, dass er die Bahnen zwei und drei abgeben musste. Mit großem Kampfgeist konnte dann Jens die letzte Bahn gewinnen und mit 565 Kegel zu 517 Kegel den ersten MP holen. Tobias machte von Anfang an ein gutes Spiel. Kam zwar etwas langsam in Fahrt, konnte aber alle Bahnen dann gewinnen und mit sehr guten 596 Kegel zu 523 Kegel für Nickel den zweiten MP erspielen. Somit waren die ersten MP auf dem Konto des SSV und in der Gesamtkegelzahl führte auch Torgau mit 121 Kegel. Im Mittelpaar gingen Uwe Langbein und Ralf Marks gegen Manuel Neudeck und Tim Birk in die Bahnen. Uwe konnte zwar zwei Bahnen gewinnen, jedoch hatte er auf der ersten Bahn so viele Kegel eingebüßt, dass sein Gegner mit 563 Kegel zu 484 Kegel für Uwe den MP nach Brandis erspielte. Ralf hatte keinen guten Tag erwischt. Er musste leider alle Bahnen mit 474 Kegel zu 559 Kegel an Birk abgeben, was zur Folge hatte, dass dieser MP auch nach Brandis ging. Vor dem letzten Durchgang stand es jetzt 2:2 nach MP jedoch führte Brandis mit 97 Kegel in der Gesamtkegelzahl.

Sohn Stefan und Vater Mario Holike bildeten das Schlusspaar des Gastgebers gegen Ronny Menge und Chris Kießling. Stefan begann sehr stark und gewann die erste Bahn. Die zweite Bahn  musste er trotz gutem Spiel mit 2 Kegel Unterschied an Menge abgeben. Die Bahnen drei und vier konnte Stefan dann wieder gewinnen und mit sehr guten 611 (Tagesbestwert) zu 549 Kegel für Menge  den 3. MP für Torgau erkämpfen. Damit hatte Stefan 62 Kegel in der Gesamtkegelzahl aufholen können. Mario konnte bei seinem Spiel drei Bahnen gewinnen, musste die letzte an seinen Kontrahenten  abgeben. Aber mit 569 Kegel zu 549 Kegel für Kießling ging dieser MP auch nach Torgau. Auch Mario konnte 20 Kegel rausholen. Dies bedeutete, dass die SSV- Mannschaft den Rückstand in der Gesamtkegelzahl von 97 Kegel in einen Vorsprung von 39 Kegel umwandeln konnte und somit die beiden letzten MP bekam.

Damit war der erkämpfte Heimsieg der Torgauer gegen Brandis mit 6 : 2 MP perfekt.

Ergebnisse:
Olympia Leipzig  -  Sprotta II     16.10. 22 09:00 Uhr
Rochlitz  -  Leipzig 1910 II     12.11.22
SSV Torgau  -  Brandis     6 : 2

Tabelle:

  1. SSV 1952 Torgau     6 : 2     20 MP
  2. SV Eintracht Sprotte II     5 : 1     14
  3. TSV Rot Weiß Brandis     4 : 4     17
  4. BSC Motor Rochlitz     2 : 4     11
  5. SV Leipzig 1910 II     1 : 3     7
  6. SG Olympia 1896 Leipzig      0 : 4     3
LogoSSVfull
Gemeinsam - Spiel, Sport & Spaß.
email: info [at] ssv1952torgau.de
integration


Logo SMIVerein neuer Satz