Kegeln: SV Leipzig 1910 II  -  SSV 1952 Torgau I

SV Leipzig 1910 II     -     SSV 1952 Torgau I     (3244)     3     -     5     (3347)

Zum zweiten Auswärtsspiel in Folge war die SSV-Mannschaft beim SV Leipzig 1910. Auf der neu errichteten Kegelsportstätte hatten sich die Torgauer vorgenommen, die letzte Auswärtsniederlage in Rochlitz vergessen zu machen.

Es entwickelte sich vom Beginn des Spiels ein spannender Wettkampf. Für den SSV eröffnete diesen Jens Günther und Tobias Hanke gegen Bernd Stelzner und Lee-Jerome Müller. Jens begann sehr gut und gewann die erste Bahn. Die zweite Bahn musste er leider mit einem Holz abgeben. Die dritte und vierte Bahn spielte er wieder souverän, gewann diese und holte mit sehr guten 579 Holz zu 493 Holz für Stelzner den ersten MP für Torgau. Tobias begann ebenfalls sehr gut und konnte die ersten beiden Bahnen mit insgesamt 306 Holz gewinnen. Auf den folgenden zwei Bahnen kam sein Gegner besser ins Spiel. Tobias hatte den Spielfaden verloren, demzufolge auch die zwei Bahnen, Dabei büßte er noch seinen Kegelvorsprung  ein, so dass  sein Gegner auf 564 und Tobias auf 545 kam und dieser MP nach Leipzig ging. Damit stand es nach dem ersten Durchgang 1 : 1 nach MP, die Torgauer führten aber in der Gesamtkegelzahl mit 67 Kegel. Christian Olejnik und Uwe Langbein bildeten das Mittelpaar. Ihre Gegner waren Jan Köckeritz und Lukas Langrock. Christian verlor mit 3 Kegel unterschied die erste Bahn . Danach lief es besser bei ihm, denn er gewann die anderen drei Bahnen und mit 567 zu 545 Kegel gab es den zweiten MP für Torgau. Uwe konnte bei seinem Spiel nur die letzte Bahn gewinnen. Auf der zweiten Bahn hatte er das Pech, dass er diese mit 2 Kegel verlor. Am Ende gewann sein Gegner mit 543 zu 520 Kegel und holte den zweiten MP für Leipzig. Beim Stand von 2 : 2 MP und 66 Kegel Plus in der Gesamtkegelzahl für Torgau, ging das Schlusspaar vom SSV Stefan Holike und Mario Holike gegen Andreas Herrmann und Nikita Pohl in die Bahnen. Stefan begann  sehr gut und gewann die erste Bahn. Die zweite musste er an Herrmann abgeben, ehe er dann die dritte und vierte Bahn gewinnen konnte und dem dritten MP für Torgau erspielte. Mario hatte an diesem Tag den Besten von Leipzig als Gegner. Trotz einer guten Leistung, konnte Mario nur die letzte Bahn gewinnen. Er musste mit guten 577 Holz den MP an seinen Gegner überlassen, welcher mit sehr guten 582 Holz einen neuern Juniorenbahnrekord spielte. Nun stand es 3 : 3 nach MP. Da aber die SSV-Mannschaft in der Gesamtkegelzahl mit 103 Kegel führten (3244 : 3347) gingen die letzten zwei MP auf das Konto der Torgauer und der ersehnte Auswärtssieg mit 5 : 3 MP war perfekt.

20221008 kegeln maenner 1

20221008 kegeln maenner 2


Ergebnisse:
Sprotta II   -  Rochlitz     5 : 3
Brandis  -  Olympia Leipzig     6 : 2
Leipzig 1910 II  -  SSV Torgau     3 : 5

Tabelle:

  1. SV Eintracht Sprotta II     5 : 1     14 MP
  2. TSV Rot Weiß 90 Brandis     4 : 2     15
  3. SSV 1952 Torgau     4 : 2     14
  4. BSC Motor Rochlitz     2 : 4     11
  5. SV Leipzig 1910 II     1 : 3     7
  6. SG Olympia 1896 Leipzig     0 : 4     3
LogoSSVfull
Gemeinsam - Spiel, Sport & Spaß.
email: info [at] ssv1952torgau.de
integration


Logo SMIVerein neuer Satz