Samstag, 27. November 2021

SSV 1952 Torgau I  -  KSV Rotation Trebsen I (Herren)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

SSV 1952 Torgau I  -  KSV Rotation Trebsen I     (3258)     3     -     5     (3275)

Nach dem Unentschieden in Eilenburg gegen SV Eintracht Sprotta hatten sich die SSVer  auf heimischer Bahn vorgenommen, die Punkte zu holen, um in der Tabelle hoch zu steigen. 
Leider wurde daraus nichts, da die Gäste an diesem Tag, in einem sehr spannenden Spiel, das bessere Ende für sich hatten.
Max Kolbe und Tobias Hanke waren das Starterpaar. Max begann sehr stark. Vor allen auf der zweiten Bahn spielte er sagenhafte 181 Holz. Diese Leistung der ersten beiden Bahnen konnte er nicht halten. Er gewann die dritte und musste die vierte Bahn abgeben.  Mit 581 Holz zu 550 Holz erspielte er den ersten MP. Tobias fing auch gut an und gewann die erste Bahn. Sein Gegenüber konnte sich dann steigern und alle weiteren Bahnen gewinnen, so dass mit 561 zu 569 der MP nach Trebsen ging. Mit 1:1 MP und 23 Plus in der Gesamtkegelzahl für Torgau nahm das Mittelpaar Christian Olejnik und Ralf Marx ihren Wettkampf auf. Christian verlor die erste Bahn, gewann die zweite und dritte Bahn und verlor wieder die vierte Bahn. Doch seine 520 Holz zu 515 Holz reichten für den MP.  Ralf ging es ähnlich wie Christian. Er gewann die erste und dritte Bahn, musste die zweite und vierte Bahn abgeben. Da er auf der letzten Bahn, bei den Abräumern, sehr viel Holz gegenüber seinem Gegner einbüßte, reichten seine 510 Holz zu 535 Holz nicht zum MP, welcher nach Trebsen ging. Damit stand es vor dem letzten Durchgang 2:2 nach MP und Torgau führte noch mit 3 Holz in der Gesamtkegelzahl. Michael Scheibner und Mario Holike bildeten das Schlusspaar. Michael konnte nur die zweite Bahn für sich entscheiden. Alle anderen gingen auf das Konto seines Gegners, welcher mit 552 Holz zu 515 Holz für Michael den MP für die Gäste erspielte. Mario musste die erste Bahn abgeben. Auf der zweiten und dritten Bahn konnte er sich steigern und diese gewinnen. Die letzte Bahn ging dann wieder an seinen Gegner aufgrund der besseren Abräumer. Trotzdem holte Mario mit 571 Holz zu 554 Holz den MP für Torgau. Da die Gäste nun aber in der Gesamtkegelzahl mit 17 Holz führten, bekamen sie die letzten zwei MP zugesprochen und somit verloren die Torgauer ihr Heimspiel mit 3:5 MP.  

Ergebnisse:

SSV Torgau  -  Rot. Trebsen     3 : 5
1910 Leipzig II  -  Sprotta II     6 : 2
Geringswalde: spielfrei

Tabelle:

  1. LWV Geringswalde     4 : 2     14  MP
  2. SV Leipzig 1910 II     4 : 2     14
  3. KSV Rotation Trebsen     3 : 3     12
  4. SSV 1952 Torgau     3 : 5     14
  5. SV Eintracht Sprotta II     2 : 4     10