Samstag, 05. Dezember 2020

SSV 1952 Torgau I  -  LSG Löbnitz I (Herren)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

SSV 1952 Torgau I  -  LSG Löbnitz I     (3239)     5     -     3     (3214)

Nachdem die SSV Mannschaft das Auftaktspiel auf der Auswärtsbahn in Rochlitz gewinnen konnte, hatte man am 2. Spieltag Heimrecht gegen die LSG Löbnitz. Die Torgauer wollten den Erfolg vom Auswärtsspiel natürlich auch auf die Heimbahn übertagen. 

Das Starterpaar vom SSV bildeten diesmal Max Kolbe und Tobias Hanke gegen Sven Recktenwald und Robert Rothe. Max begann nicht schlecht, musste aber die erste Bahn an seinen Kontrahenten abgeben. Die folgenden drei Bahnen konnte Max aber gewinnen und mit guten 576 Holz zu 557 Holz für Recktenwald die ersten MP holen. Tobias hatte auf der ersten Bahn Probleme, so dass diese an seinen Gegner ging. Auf den folgenden drei Bahnen konnte sich Tobias steigern, diese gewinnen und den zweiten MP mit einem Ergebnis von 557 Holz zu 532 Holz für Torgau holen. Damit stand es 2:0 nach MP für Torgau und in der Gesamtkegelzahl führte auch der Gastgeber mit 44 Holz. Uwe Langbein und Daniel Roo bildeten das Mittelpaar der Gastgeber. Sie spielten gegen Mario Uhde und Andreas Hanke. Uwe begann sehr stark auf der ersten Bahn und gewann diese. Leider konnte er das Niveau nicht halten und musste alle drei folgenden Bahnen abgeben. Uwe erspielte insgesamt 540 Holz zu 549 Holz für Uhde, welcher den ersten MP für die Gäste holte. Daniel musste die erste Bahn abgeben, da sein Gegner gut aufspielte. Die zweite und dritte Bahn gewann Daniel. Leider verlor Daniel die letzte Bahn mit einem Holz, so dass es zwar am Ende 2:2 nach Satzpunkten stand, doch Hanke A. hatte am Ende 512 Holz zu 505 Holz für Daniel, was bedeutete, dass der MP nach Löbnitz ging. Es stand jetzt vor dem letzten Durchgang 2:2 nach MP, Torgau führte aber noch mit 29 Holz in der Gesamtkegelzahl. Michael Scheibner und Mario Holike kamen im Schlusspaar zum Einsatz gegen Ronald Rothe und Carsten Bauer. Michael konnte drei Bahnen gewinnen. Die letzte Bahn verlor er zwar dann, doch der MP ging an Torgau. Michael sein Ergebnis betrug 522 Holz zu 512 Holz für Rothe. Mario fand an diesem Tag nicht wie gewünscht zu seinem Spiel. Er verlor die erste Bahn, gewann die zweite, verlor die dritte und konnte die vierte Bahn aber wiedergewinnen. Da er aber auf der ersten und dritten Bahn zu viel Holz an seinen Gegner abgeben musste, reichten seine 539 Holz nicht zum MP, da Bauer auf insgesamt 552 Holz kam. Jetz stand es 3:3 nach MP. Die Torgauer führten aber in der Gesamtkegelzahl mit 25 Holz Plus (3239 – 3214), so dass die letzten zwei MP an den Gastgeber gingen und die SSV Mannschaft das Heimspiel doch noch gewinnen konnte.

Durch diesen Heimsieg konnte man die Tabellenführung verteidigen. Am 04.10.2020 geht es weiter mit einem Auswärtsspiel in Eilenburg, wo man dann auf SV Eintracht Sprotta II trifft.

Ergebnisse:
Leipzig 1910  -  Geringswalde     6 : 2
SSV Torgau  -  Löbnitz     5 : 3
Trebsen  -  Sprotta     8 : 0

Tabelle:

  1. SSV 1952 Torgau     4:0     11 MP
  2. KSV Rotation Trebsen     2:2     11
  3. SV Leipzig 1910II     2:2     8
  4. LSG Löbnitz     2:2     8
  5. SV Eintracht Sprotta II     2:2     6
  6. LWV Geringswalde     0:4     4

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.